Interkulturelles Management - Kuwait

 
Erfolgreich als Manager in Kuwait
Um als Manager in Kuwait erfolgreich zu sein, muss man sich die strengen Verhandlungsvorschriften und Rituale bewusst machen. Älteren Personen und Führungskräften tritt man mit höchstem Respekt und sehr pietätvoll entgegen.
 
Gastfreundschaft sehr ausgeprägt
Kuwaitis sind sehr gastfreundlich, insbesondere gegenüber ausländischen Besuchern. Zugleich erwarten sie jedoch, dass die Gäste die Normen und Regeln ihres Landes achten und einhalten. Ein guter Kontakt zu den kuwaitischen Kollegen ist daher entscheidend, um Geschäftsbeziehungen auf- und auszubauen und Projekte zu etablieren.
Der Austausch von Gefälligkeiten ist in Kuwait ein wichtiger Bestandteil erfolgreicher Geschäftsbeziehungen.
Wer um einen Gefallen gebeten wird, sollte zusagen, auch wenn es nicht möglich scheint, dieser Bitte nachzukommen. Die kuwaitischen Kollegen zeigen Verständnis, wenn es äussere Umstände unmöglich machen die Gefälligkeit zu leisten. Wichtig ist es, guten Willen zu zeigen. In Kuwait schätzt man allein die Bereitschaft, behilflich sein zu wollen.
 
Auftreten und Erscheinungsbild
In Kuwait beurteilt man Geschäftspartner nach dem äusseren Erscheinungsbild. Daher ist es notwendig, für den Aufenthalt in Kuwait ein international renommiertes Hotel auszuwählen. Weiterhin sollte man auf seinen Kleidungsstil achten und diesbezüglich hochwertige, konservative Kleidung tragen. Diese unterstreicht den eigenen Status. Gute Bildung hat in Kuwait einen hohen Stellenwert. So ist es von Vorteil, geschickt einzuflechten, dass man einen Abschluss an einer angesehenen Universität vorweisen kann. Man darf jedoch nicht plump in dieser Anmerkung sein. Anderenfalls erscheint man grossspurig, was sich wiederum negativ auswirken kann.
 
Die Rolle des Managers
Genau wie in anderen hierarchisch geprägten Gesellschaften pflegt man in Kuwait seinen Angestellten gegenüber eine autoritäre Einstellung. Weiterhin sieht man das Unternehmen nicht als reinen Arbeitsplatz. Es ist üblich, in die Familie, die Gesundheit und das Privatleben der ausländischen Geschäftspartner einbezogen zu werden.

Bereitschaft für neue Projekte
Die internationale Anpassungsfähigkeit und die Bereitschaft für Änderungen sind in Kuwait sehr gering ausgeprägt. Daher ist es schwer, Neuerungen zu vermitteln. Mann bringt neuen Vorhaben wenig Begeisterung entgegen. Bei sämtlichen Projekten wird jeder einzelne Schritt sorgfältig geprüft und analysiert, um sicher zugehen, dass man alle eventuellen Risiken richtig einschätzt und berücksichtigt. Ein Misserfolg zieht in Kuwait einen lang andauernden Vertrauensverlust nach sich, der sich sowohl auf den Einzelnen wie das Team bezieht. Aus diesem Grund ist besonders bei der Durchführung von Team-Meetings und in der Diskussion zwischen den einzelnen Teilnehmern interkulturelles Feingefühl gefragt.

Zeitpläne und Fristen vereinbaren
In Kuwait hat man ein anderes Zeitverständnis. Wie in vielen derartigen Kulturkreisen sind dagegen Beziehungen ganz entscheidend. Kein Kuwaiti wird jemanden beschämen oder verärgern, nur, um auf Fristen zu bestehen. Zwar wird allein aus Respekt gegenüber den Geschäftspartnern ein Zeitplan vereinbart. Dennoch sieht man diesen recht flexibel und setzt ihn nicht notwendigerweise wie vereinbart um. Durch globales und interkulturelles Wachstum verstehen jedoch inzwischen auch einige einheimische Manager die Notwendigkeit von Zeitplänen und bringen dem ein grösseres Verständnis entgegen. Die Bereitschaft Fristen einzuhalten, wächst.

Entscheidungen treffen
Überwiegend unterliegt die Geschäftswelt einer strengen Hierarchie, sodass interkulturelles Feingefühl ausserordentlich wichtig ist. In Kuwait ist es wichtiger, wen man kennt, als welches Wissen man vorzuweisen hat. Es herrscht ein sehr beziehungsorientiertes Gesellschaftssystem. In diesem Zusammenhang steht das Wort „wasta“ für den Einfluss, den jemand durch seinen eigenen Status oder seine Beziehungen geltend machen kann. Die richtigen Kontakte vorweisen zu können, ist entscheidend für den Aufbau und die Entwicklung eines Geschäfts in Kuwait.
 
Chef oder Teamplayer?
Wie erwähnt, bildet interkulturelles Feingefühl eine wichtige Basis für die Arbeit in Kuwait. Ansehen ist in Kuwait von besonderer Bedeutung. Daher ist ein gutes Arbeitsumfeld Voraussetzung für die Motivation der Angestellten. Es muss ausserdem explizit vermittelt werden, dass aktive Mitarbeit gewünscht ist.
Interkulturelles Management ist eine entscheidende Fähigkeit, die ebenso beim Knüpfen von Kontakten, wie bei der Mitarbeiterführung einen klaren Vorteil bietet.